Das sind mittlerweile zehn Künstler, von denen acht aus Münster direkt stammen. Schon jahrelang machen die “Freekz” HIPHOP-Musik mit vielerlei anderen Einflüssen. Jeder einzelne hat dabei einen hohen Wiedererkennungswert. Drei von den Freekz sieht man auf der Bühne nur mit einem “Face-Paint”. Der Ursprung dieser Clownsmaske kommt aus den Staaten und wurde von dem Duo “Insane Clown Posse” kreiert. Man nennt dieses “Juggalo”.
Daher kommt es auch das es viele Feature-Tracks mit amerikanischen Rappern gibt.
Nach vielen Rückschlägen, wie z.B. einem abgesoffenen Studio, haben die Jungs sich nicht aufgegeben und haben alles wieder aufgebaut und aus der Not eine Tugend gemacht: Ein eigenes Underground-Label (FREEKMUSICK) wurde gegründet. Damit einhergehend auch eine EP, gleichen Namens auf den Markt gebracht die die Jungs auch live vorstellen werden.
Selber haben die Burschen schon einige kleine Festivals (FREEKEND) selber auf die Beine gestellt und sich so eine Fanbase erschaffen, die es kaum abwarten kann ihre Liebelinge endlich wieder mit neuen Stücken auf einer Bühne zu sehen.
Die Freekz sind: De2l Haka, Schlackus, Gorlab, Quato Loco, Ketzer(MCF), Hareleykin, Jot-S, Bagerly, Gaijin und Clint Beatwood.

In diesem Sinne WHOOP WHOOP und Freek4Life